Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    REGS muss nicht permanent sein!

    Teilen

    lulu

    Anzahl der Beiträge : 1
    Anmeldedatum : 13.06.18

    REGS muss nicht permanent sein!

    Beitrag  lulu am Mi Jun 13, 2018 7:31 pm

    Hallo Liebe Forumsmitglieder,

    Ich bin 21, und habe mich hier eigentlich nur angemeldet, da ich im letzten Jahr 4 Monate unter persistierender Erregung ohne mentaler Komponente gelitten habe. Zu dem Zeitpunkt hatte ich einen kleinen Bandscheiben Vorfall und nahm bzw. nehme ich immer noch SSRi'S ein. Damals traten die Symptome nach einem anfänglichen Brennen im Intimbereich auf, und es begann ein unerträglicher Zustand der mich den aller letzen Nerv gekostet hat. Was mich damals besonders belastet hat (Ich habe auch alle Foren und zugänglichen Texte gelesen) war, dass es sehr oft als permanenter Zustand beschrieben wurde und ich konnte mir einfach nicht vorstellen damit gut leben zu können..
    Und heute wollte ich mich hier einfach mal zu Wort melden und sagen dass es Hoffnung gibt! Ich bin seit Januar Symptomfrei und mein Sexualleben ist wieder zum Normal zurückgekehrt.
    Ob es der Hexenschuss war oder die ab und zu vergessenen SSRI/bzw. ein psychischer Auslöser, weiss ich bis heute nicht. Aber es ist weg gegangen und ich hätte das damals gerne irgendwo gelesen, das so etwas auch möglich ist.
    Ich habe Physio gemacht, meine Medizin regelmäßig eingenommen, Entspannungstechniken geübt, da es bei Anspannung immer schlimmer wurde und mich abgelenkt (leicht gesagt). Geholfen haben mir außerdem betäubende Salben, Ice Packs, und im Notfall hat auch Tavor geholfen. Mit Alkohol im Blut hat sich der Zustand auch verbessert, aber das will ich jetzt niemanden empfehlen Smile
    Nach zwei Monaten waren die Symptome deutlich weniger und kamen nur noch in Stresssituationen vor, denn anfangs war der Zustand einfach permanent. Auch wenn zu Beginn keine psychische Komponente zu erkennen war, irgendwann viel mir auf dass in Angstsituationen oder auch positiver Aufregung die Symptome verstärkt auftreten - wie eine Überreizung des Nervensystems.
    Und Ddas war es eigentlich auch schon von mir, wenn jemand fragen hat kann er sich gerne an mich wenden!

    Ich hoffe dass das vielleicht den Ein oder Anderen aufmuntert, denn es kann immer besser werden und unser Körper kann ziemlich viel in sich heilen und regenerieren auch wenn es zu manchen Zeiten unmöglich erscheint.
    Ich wünsche gute Besserung an alle,
    Liebe Grüße
    Lulu

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Aug 15, 2018 8:53 pm