Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    Bin ich betroffen?

    Teilen

    Baldjab

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 14.07.18

    Bin ich betroffen?

    Beitrag  Baldjab am Sa Jul 14, 2018 2:03 pm

    Hallo



    Ich habe seit 2 - 3 Tagen Probleme im Intimbereich. Es fing an als ich morgens aufwachte. Hatte starken Harndrang, und zudem ein extremes komisches Gefühl an der Klitoris. So Art Kribbeln.. so ähnlich als wäre ich erregt. War ich aber nicht,zumindest nicht vom Kopf her etc..
    das hielt dann auch den ganzen Tag an das Gefühl am Kitzler.

    Später hatte ich dann Sex und dann war das Gefühl kurzzeitig verschwunden, aber nur kurzzeitig, kam dann kurze Zeit später wieder, zu dem hatte ich immer mal starken Harndrang, der sich dadurch äußerte das es leicht brennt/zieht im Unterleib. Auch musste ich etwas öfter auf Toilette als sonst. Nach dem Toilettengang ist das Gefühl dann weg in der Blase.
    Das Gefühl an der Klitoris bleibt aber.

    Die Berührungen fühlen sich auch ganz anders an als sonst, irgendwie intensiver, aber irgendwie auch unangenehm zum Teil. Auch der Orgasmus fühlt sich ganz anders an.

    Es ist so ein Kribbeln, Jucken, Druck im/am Kitzler was bis tief rein geht irgendwie. Schlecht zu beschreiben. Wenn ich dort Druck ausübe entsteht ein Pochen. Wie so ähnlich nach/beim Orgasmus.
    Mich macht es wahnsinnig und hab wahnsinnige Angst das ich auch am Regs leide.

    Zudem tut mir auch meine Linke äußere Schamlippe weh.. Und ab und zu juckt es im gesamten Bereich unten..

    Termin beim Frauenarzt habe ich Dienstag.. aber irgendwie bezweifle ich das sie was finden wird. Hab mich so extrem drauf eingeschossen das ich am Regs leide, das ich schon gar nicht mehr an was anderes denken kann und bekomme schon Panikzustände.

    Muss dazu sagen,ich bin im allgemein ein Panik"patient" und leide schon seit Ewigkeiten an einer Vielzahl psychischer Störungen...

    Was meint ihr? Kann es das regs sein? Sollte ich die Frauenärztin direkt drauf ansprechen?

    Oder habe ich mir nur irgendwas "eingefangen", Blasenentzündung, Pilz!?oder..oder..

    Danke schonmal

    Kathi

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 06.07.18

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Kathi am Mo Jul 16, 2018 5:20 pm

    Hallo!
    Mir geht es wie dir, ich habe diese unerträglich en Symptome auch erst seit kurzem, auch mit gesteigerten Harndrang verbunden. Ich habe nächste Woche den Termin beim Frauenarzt, da werde ich das Thema, denke ich, schon ansprechen! Ich wüsste auch nicht, an wen ich mich sonst wenden soll, und einfach so hinnehmen möchte ich das auch nicht. Ich habe übrigens ebenfalls schon immer mit viel Angst zu kämpfen, sei es vor Krankheiten oder anderen Dingen... Die Psyche spielt hier sicherlich mit rein, aber ganz darauf schieben kann ich es leider nicht, dazu fühle ich mich gerade eigentlich zu stabil. Hast du denn auch Rückenschmerzen im unteren Rücken? Damit fing bei mir nämlich gefühlt alles an... Sex hatte ich seitdem nicht mehr, weil ich viel zu sehr fürchte, dass es danach noch schlimmer werden könnte... Viel Kraft und hoffentlich gute Besserung, LG, Kathi

    Baldjab

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 14.07.18

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Baldjab am Mo Jul 16, 2018 6:15 pm

    Hallo,

    Ich habe meinen Termin morgen bei der Frauenärztin. War heute aber schonmal beim Hausarzt und habe Urinprobe abgegeben, wo raus kam das ich wohl eine Blasenentzündung habe. Jedenfalls waren die Leukozyten erhöht, und reichlich Baktieren. Ich hoffe es liegt nur daran.
    Werde jetzt ein Antibiotika nehmen und hoffe das es damit verschwindet.
    Den Termin beim Frauenarzt nehme ich trotzdem wahr.

    Nein Schmerzen im Rücken habe ich nicht wirklich.. bin ab und zu mal verspannt aber das war's auch.

    Mir ging es was die Psyche angeht eigentlich etwas besser,bis halt dieses Symptom auftrat und ich durch googlen diese "Krankheit"gefunden habe. Seit dem erleide ich sogar Panikattacken aus Angst daran erkrankt zu sein.

    Ich würde mich freuen wenn du von deinem weiteren Verlauf berichten würdest.

    Viele Grüße

    Kathi

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 06.07.18

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Kathi am Mo Jul 16, 2018 7:27 pm

    Das mache ich... Ich habe morgen erstmal eine Blasen Spiegelung, mal sehen, ob da was rauskommt! Ich drücke dir die Daumen, dass es "nur" die Blasenentzündung ist! Lg

    Baldjab

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 14.07.18

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Baldjab am Di Jul 17, 2018 5:32 pm

    Und wurde was herausgefunden bei der Blasenspiegelung?
    Ich hatte bei der Frauenärztin kein "Erfolg".. körperlich ist dort wohl alles beim rechten.
    Sie kannte die Krankheit auch nicht, noch nie gehört..
    Die Beschwerden sind nach wie vor noch vorhanden. :/

    Kathi

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 06.07.18

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Kathi am Di Jul 17, 2018 8:02 pm

    Hallo! Schade, dass dort nichts gefunden wurde, was dann ja wahrscheinlich auch therapierbar gewesen wäre! Hast du dich getraut, das Thema direkt anzusprechen? Und hast du noch weitere Schritte geplant? Ich würde auf jeden Fall einen Neurologen aufsuchen! Bei der Blasensspiegelung kam raus, dass meine Harnröhre viel zu eng ist, was erklärt, warum ich so Probleme beim Wasserlassen habe und wohl auch operativ behandelt werden sollte. Durch die zu enge Harnröhre habe ich eine höhere Infektanfälligkeit, es war auch eine leichte Entzündung der Blasen Schleimhaut zu sehen... ob das allerdings das ständige Pochen und auch Zucken in der Vagina erklärt, und das andauernd vorhandene nicht zu Beschreibende Gefühl, konnte mir der Arzt nicht bestätigen, und ich habe da auch meine Zweifel, weil alles drumherum sich so sehr nach regs anhört... also z.B. dass meine restless leg’s plötzlich viel stärker vorhanden sind, die Rückenschmerzen, ... ich hab am Freitag nen Termin beim Gynäkologen,nächste Woche werde ich dann einen Neurologen aufsuchen.

    Baldjab

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 14.07.18

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Baldjab am Di Jul 17, 2018 8:20 pm

    Ja ich habe das Thema direkt angesprochen. Aber sie konnte damit nichts anfangen. Und sagte nur ich solle abwarten.

    Ich werde mir auch einen Termin beim Urologen und beim Neurologen machen,mal schauen was da raus kommt.

    Du hast also Restless Leg's?


    Ich hab keinerlei der Sachen. Also nichts mit Rücken, kein Restless Leg's.. mhh..

    Ich hoffe für dich weiterhin das die Ursache gefunden wird und es weg geht.



    Kathi

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 06.07.18

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Kathi am Mi Jul 25, 2018 6:01 pm

    Hallo! Wie gehts dir denn inzwischen? Und hast du mit einem Neurologen gesprochen? Ja, ich hab RLS, allerdings nur ab und an... die Häufigkeit nimmt aber zu... da nicht jeder RLS hat oder Rückenschmerzen, ist das wohl ein häufig gekoppeltes, aber nicht zwingend notwendiges Phänomen... meine Frauenärztin meinte, dass sie einen niedrigen Östrogenspiegel erkennen kann, mit dem ihrer Meinung nach die Symptome zusammenhängen. Sie sieht da auch einen Zusammenhang mit dem gesteigerten Harndrang. Sie hat mir Milchsäurezäpfchen verschrieben, ich bin gespannt... leider habe ich grad meine Periode und kann sie noch nicht nehmen... ich hoffe natürlich, dass sie etwas helfen, bin aber skeptisch... ab nächste Woche hab ich Ferien, da werde ich mal eine Ärzte Tour machen und Nierenleiden, Schilddrüse usw checken lassen... ich hoffe, es geht dir einigermaßen gut? Lg, Kathi

    Gesponserte Inhalte

    Re: Bin ich betroffen?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Okt 16, 2018 1:23 pm