Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    Jetzt auch ich hier

    Austausch
    avatar
    Nikkel
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 66
    Anmeldedatum : 28.08.13

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Nikkel am Fr Feb 12, 2016 10:09 am

    Die Angsstörung ging nachher auch in eine generalisierte Angst über. Ich habe 1.5 Jahre vor Regs Opipramol abgesetzt. Das sei zu lange sagte mir gestern Frau Dr. Philipssohn. Und wie war der zeitliche Abstand bei dir?

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Waupi am Fr Feb 12, 2016 10:18 am

    Das begann schon während der Einnahme mit gesteigertem Lustempfinden und hat sich dann fließend verselbstständigt.

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.05.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Aristocat am Fr Feb 12, 2016 11:57 am

    Hallo Nikkel,

    nein, ich habe keine medizinischen Untersuchungen durchführen lassen. Ich war ganz zu Anfang bei meiner Neurologin, die auch Psychiaterin ist. Sie hat mich sofort in die Psychiatrie eingewiesen. Obwohl ich dort nicht hin wollte, bin ich hingefahren, weil ich von den Schmerzen fix und fertig war, und die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt. Dort hat man mich mit Neuroleptika vollgestopft mit "wunderbaren" Nebenwirkungen, damit hatte sich der medizinische Weg für mich erledigt. Bis ich dann im letzten Mai in einer Zeitschrift über RGS las.
    Ich weiß gar nicht, was eine SD-Untersuchung ist. Würde mich freuen, wenn Du mir das erklären würdest.

    Ich möchte noch generell sagen, dass ich den Umgang mit Psychopharmaka, den Ärzte inzwischen praktizieren, für unverantwortlich halte. Wir sind medizinisch noch nicht in der Lage, das vegetative Nervensystem gut zu beeinflussen. Dafür ist es viel zu komplex, da auch die Drüsen und die Neurotransmitter dazu gehören. Ich würde wirklich mal gerne eine europäische und kanadisch/amerikanische Zusammenfassung sehen, wieviele Menschen vor RGS Psychopharmaka bekommen haben. Mir fällt nur auf, dass sich auf den englischsprachigen Websites immer mehr Menschen, vorrangig Frauen, melden. Das Problem scheint in erheblichem Umfang zuzunehmen. In Amerika wird schließlich noch stärker mit Psychopharmaka gearbeitet, als bei uns

    Ich halte übrigens die Aussage von Fr. Dr. Phillipsohn für problematisch, dass nach 1,5 Jahren das Antidepressivum nicht mehr verantwortlich sein könnte. Sorry, aber ich bin wahrscheinlich zu alt, um noch alles zu "schlucken". Ich hatte fünf Jahre vor Ausbruch von RGS eine Chemotherapie, die ähnlich auf das Nervensystem wirkt wie Psychopharmaka. Ich habe noch jahrelang körperliche und vegetative Auswirkungen gehabt. Die letzte körperliche war letztes Jahr, nach 12! Jahren. Das Gehirn vergisst nichts, und bei entsprechender Gelegenheit kommt es wieder zum Vorschein. Gerade weil über das Vegetativum unsere Gefühle laufen, ist es so "unberechenbar" und so schwer zu steuern.

    LG Aristocat
    avatar
    Nikkel
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 66
    Anmeldedatum : 28.08.13

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Nikkel am Fr Feb 12, 2016 5:44 pm


    Das ist heftig. Nach 12 Jahren Chemotherapie noch Auswirkungen zu spüren. Chemo ist ja auch ein heftiger "Giftcocktail". Schon eine andere Marke als Opipramol. Auch wenn niemand letztlich weiß, wie AD's (Antidepressiva) wirken.

    SD-Untersuchung sollte Schilddrüsenuntersuchung heißen. Das war die Macht der Routine. So kürzen wir das auf der Arbeit ab.

    Waldinger, so habe ich gelesen, hält ja auch die Antibabypille bzw. Hormone für Regs verantwortlich. Man liest so viel. Aber es gibt auch Männer, die Regs haben und nicht jede Frau nimmt oder nahm die Pille. So auch nicht jede Betroffene Antidepressiva. Aber wir sind mit so vielen Giftstoffen konfrontiert, dass man vielleicht nachher gar nicht mehr sagen kann, was den Anstoß gab, dass die Nerven oder Energien so verrückt spielen. Wir haben ständig mit irgendwelchen Giften zu tun. Plastik (Weichmacher Bisphenol A), Pflanzenschutzmittel nicht nur in Obst und Gemüse, sondern auch in unserer Kleidung. Längst verbotene Pflanzenschutzmittel. Und was wir nicht alles einatmen und über sonst welche Wege aufnehmen. Da darf man gar nicht drüber nachdenken.
    Wobei ich auch schon gelesen habe, dass die ersten Aufzeichnungen von Regs vor mehr als 1000 Jahren schon stattgefunden haben. Exclamation

    Sofort in eine Psychiatrie zu schicken und gleich mit Neuroleptika, überhaupt mit Neuroleptika vollzuknallen, finde ich unveranwortlich. Die Psyche darf man gerne dann verdächtigen, wenn man körperlich alles andere ausgeschlossen hat. Gerade bei deiner Vorgeschichte mit Chemo. Es hätte ein Rezidiv sein können. Unmöglich.

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.05.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Aristocat am Sa Feb 13, 2016 11:42 am

    Hallo Nikkel,

    natürlich ist bei mi alles untersucht. Die SD Very Happy erst kürzlich, lasse mich regelmäßig durchchecken, gynäkologisch sowieso halbjährlich. Ich bin pumperl gesund, wäre da nicht RGS.
    Ich werde jetzt noch Folgendes versuchen. Manche Ärzte schlagen vor, Kondome mit Eis zu füllen und in die Vagina einzuführen. Das soll schmerzlindernd sein. Wer das auch ausprobieren will, dann bitte allerdings noch etwas Alkohol hinzufügen, denn das dürfte arg kalt sein. Wenn das helfen sollte, dann wäre meine Hypothese nochmals bestätigt, dass es sich um ein Problem des vegetativen Nervensystems handelt, denn das reagiert auf solche "Schocks". Hat das hier vielleicht schonmal jemand ausprobiert? Wäre schön, von den Erfahrungen zu lesen.

    Da ich gerade so schön im Schreibfluss bin, habe ich mir überlegt, diese Neurologin/Psychiaterin, die mich vor sieben Jahren eingewiesen hat, azuschreiben. Ich schicke ihr einen der vielen wissenschaftlichen Berichte zum RGS und noch ganz viele Webseiten, damit sie wissenschaftlich auf den neusten Stand kommt und nicht nochmal mit einer vorschnellen "Diagnose" einen Menschen stigmatisiert.

    Ja, ja, sie stochern immer noch im Nebel, was die Ursachen betrifft, und auf einer englischen Website gibt es viel mehr Männer als hier. Da müssen ganz andere Auslöser als Hormone und Faszien und dies und das vorliegen.

    Kannst Du Dich vielleicht erinnern, wo Du das gelesen hast, dass die ersten Aufzeichnungen von RGS schon vor 1000 Jahren da waren. Die geschichtlichen Dinge würden mich sehr interessieren. Bei Dr. Leiblum habe ich nur eine kurze Passage von 1903 gefunden. Vielleicht kann man daraus bestimmte Zusammenhänge erkennen. Manchmal haben frühere Ärzte die Dinge sehr direkt benannt und sie wussten mehr über die Gesamtzusammenhänge im Körper, wenn sie auch nicht immer wussten, wie genau es fiunktioniert

    LG Aristocat

    Elli

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 14.09.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Elli am Sa Feb 13, 2016 1:04 pm

    Hallo, mich würde das mit dem Eis auch interessieren.

    Bei mir verstärken sich die Symptome zyklusabhängig. Zur Regel und Monatsmitte ist es schlimmer, also irgendwie auch durchblutungsabhängig.
    Empfindet das jemand noch so?

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Waupi am Sa Feb 13, 2016 2:15 pm

    Elli schrieb:Hallo, mich würde das mit dem Eis auch interessieren.


    Tickt Ihr nicht mehr ganz richtig?
    Du sollst schon auf Haut außen kein Eis direkt auflegen, jetzt wird hier empfohlen, Eis in die Scheide einzuführen?
    Ihr seid doch nicht mehr ganz knusper, auch nur dran zu denken, so etwas bescheuertes zu tun.

    Leeloo
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 43
    Anmeldedatum : 24.10.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Leeloo am Sa Feb 13, 2016 4:01 pm

    Huhu Mädels,

    Gütiger, ne, testet das bloß nicht mit dem Eis, Erfrierungen ... wie wollt ihr DAS einem Notarzt erklären? affraid

    Also Nikkel, ich bin gelernte Zahnarzthelferin, zählt ja auch zu einem medizinischen Beruf Cool
    Ich nehme die Pille seit 10 Jahren nicht mehr, davon kann es mal nicht sein, Antidepressiva früher nur sporadisch, das kann ich mir bei mIR auch nicht vorstellen. Allerdings hatte ich in den letzten drei Jahren privat ziemlich viel Stress und oft gemerkt, dass es mir eigentlich zu viel wird und da etwas nachkommt, aber das es das R. wäre, hätte ich nicht im Traum ... nun ja, hilft ja alles nix.
    Ich denke, mir oft, dass es eine Form von "Schotten" dicht machen war, nach dem Motto alles kommt mir viel zu nah, ohne Rücksicht auf meine persönliche Privatsphäre. Vielleicht ist das ein Gedankengang, der nicht ganz abwegig ist.

    Angst und Panikattacken kenn ich leider auch zu Genüge. Der Körper macht sozusagen was er will, erst nachdem ich die angst vor den Symtomen verlor (oder resigniert habe, macht doch was ihr wollt ;-) ) verschwand es, bzw. machte neuen Symptomen Platz, die ich dann natürlich nicht im Griff hatte.  

    Zu der Wirkungsweise meines letzten Medikaments, der Depot-Spritze schreib ich gleich etwas, in der entsprechenden Rubrik.

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.05.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Aristocat am Sa Feb 13, 2016 4:08 pm

    http://www.psas.nl/artikelen/PGADNewsletterJune2013.pdf

    Runterscrollen bis:
    Taking the Shame Out of Persistent Genital Arousal Syndrom (PGAD)
    by Violet Matthews, BSN, RN
    Von da ab die vierte Seite
    Oral medications
    Topical outments
    Ice
    "Frozen ballons or condoms can be inserted vaginally - use one inch rubbing or drinking alcohol in the bottom of the condom, then fill water; or use ultrasound gel. Condom can be placed in a toilet paper roll to freeze it. This is not a medically approved treatment but some patients report it keeps them from going insane."

    Gefrorene Ballons oder Kondome können vaginal eingeführt werden - gieb ein Inch Franzbranntwein oder Trink Alkohol auf den Boden des Kondoms und fülle es dann mit Wasser auf; oder benutze Ultraschall Gel. Das Kondom kann in einer Toilettenpapierrolle plaziert werden, um es zu gefrieren. Dies ist keine medizinische Ansicht der Bahandlung, aber einige Patienten berichten, es hat sie davon abgehalten, verrückt zu werden.

    Natürlich lässt man ein Kondom nicht stundenlang in der Vagina, sondern es ist dazu da, dem Nervensystem einen kurzfristigen anderen Input zu geben und nervlich wieder herunterzukommen. Ich würde das Kondom auch in ein kleines Stoffsäckchen, oder es z.B. nochmal mit einem Gefrierbeutel umhüllen.
    Ich hatte in meiner obigen Antwort bereits von Alkohol geschrieben. Der ist dazu da, dass die Gefriertemperatur nicht so hoch fährt. Deswegen haben manche Menschen im tiefen Winter einen Flachmann bei sich, da Alkohol wärmt. Deswegen kann man damit auch Essen flambieren. Smile Meine Hypothese ist sowieso, dass das Ding aufgrund des Alkohols in der warmen Vagina relativ schnell schmilzt. Ich würde deswegen auch einen hochprozentigen Alkohol nehmen.

    Ich habe immer Gel Pads in der Tiefkühltruhe wegen evtl. Unfälle. Wenn die Schmerzen stärker werden, drücke ich so ein Ding schonmal auf mein Steißbein, oder auf das Schambein und auch den Bauch. Natürlich über!!! der Unterwäsche und wenn es zu kalt wird, wieder wegnehmen, und wenn es wieder geht, wieder drauf tun. Man muss halt ein wenig ausprobieren. Mir hilft es, die heftigsten Schmerzen weg zu bekommen. Es ist auch angenehmer, als sich auszuziehen und unter die kalte Dusche zu stellen. Das ist dann wirklich die letzte Lösung. Und da bleibt man ja auch nicht stundenlang drunter.
    Es gibt auch Hitze Pads zum Wärmen. Mit Wärme habe ich noch nicht gearbeitet. Müsste ich ausprobieren. Aber das Ding muss man ja auch erst in die Mikrowelle legen. Trotzdem, ich werde es versuchen und berichten.

    LG Aristocat

    Leeloo
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 43
    Anmeldedatum : 24.10.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Leeloo am Sa Feb 13, 2016 4:34 pm

    Aristocat, du Mutige... berichte uns dann bitte Cool

    Also Kälte ist für mich leider keine Option, dann verstärken sich meine Schmerzen, Wärme habe ich noch nicht getestet, aber das heiße Wasser in der Badewanne löst bei mir sofort Beschwerden aus.

    Elli

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 14.09.15

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Elli am Do März 31, 2016 5:32 am

    Leeloo schrieb:Aristocat, du Mutige... berichte uns dann bitte  Cool

    Also Kälte ist für mich leider keine Option, dann verstärken sich meine Schmerzen, Wärme habe ich noch nicht getestet, aber das heiße Wasser in der Badewanne löst bei mir sofort Beschwerden aus.  


    Hallo, habe gerade den Beitrag gelesen,

    bei mir ist es so, dass es mich wiederum bei starken Beschwerden in die Wanne zieht......

    Das Empfinden ist scheinbar sehr sehr unterschiedlich....

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jetzt auch ich hier

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Sep 25, 2017 6:33 pm