Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    Genaue Symptome (Erfahrungsaustausch) zur weiteren Abklärung

    Austausch

    Vanessa29
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 11.07.14

    Genaue Symptome (Erfahrungsaustausch) zur weiteren Abklärung

    Beitrag  Vanessa29 am Mi Jan 13, 2016 8:39 pm

    Hallo ihr Lieben,
    ich brauche dringend eure Hilfe! Ich starte aktuell nochmal einen neuen Anlauf hinsichtlich Diagnostik und Ursachenforschung. Ich will herausfinden, ob ich wirklich Regs habe oder doch eine Somatisierungsstörung bzw eine andere psychische Ursache. Dazu muss ich meine Symptome von euren abgrenzen können. Ich schildere euch nochmal kurz meine und bitte euch, wirklich nur KURZ eure aufzuzählen. Ich habe diese und nächste Woche einige Arzttermine.

    -Erregung im Genitalbereich/ Ziehen an der Klitoris ähnlich der sex. Erregung, weswegen ich manchmal masturbiere. Schlafe meist mit einem Finger an die Klitoris gedrückt ein
    (Als Kind sehr viel onaniert, aber nie zur sexuellen Befriedigung, eher zum Abreagieren und Verarbeitung von Wut)
    - KEINE spontanen Orgasmen oder Bedürfnis nach häufigem Sex
    - keine Reizblase
    - komisches Gefühl in den Beinen (schwer zu beschreiben: pelzig leichtes Kribbeln auf den Schienbeinen und manchmal Füßen)
    - Missempfindung bzw Druck zwischen Bauchnabel und Schamgegend (Gebärmutter?) das so unaushaltbar und intensiv werden kann, dass ich manchmal Angst habe, den Verstand zu verlieren und verrückt zu werden

    Wenn ich Artikel über REGS bzw PSAS lese, steht ja immer die sexuelle Dauererregung und die Orgasmen im Vordergrund, aber das habe ich so gut wie gar nicht??!!


    Im Rückblick kann ich sagen, waren die Beschwerden im Jahr 2011-2013 am schlimmsten, nahezu täglich. Seit ca. 1,5 Jahren treten sie eher episodisch auf. Habe jetzt schon komplett beschwerdefreie Wochen und Tage erlebt. Seit der Geburt meiner Tochter jedoch habe ich zusätzlich Angstgefühle wenn die Symptome da sind (ich vermute als Reaktion darauf, weil ich nicht weiß wie ich so eine gute Mutter sein soll und wie ich mein Leben so leben soll).

    Klingt das für euch nach Regs bzw findet ihr eure Symptome in meinen wieder? Ihr müsst eure auch nicht alle auflisten wenn ihr nicht mögt sondern es reicht auch ein JA oder NEIn;-)

    Wenn ich nämlich REGS ausschließen könnte, kann es ja nur noch psychisch sein. Ich beginne bald eine kogntive Verhaltenstherapie um zu lernen damit umzugehen und am FR habe ich einen termin bei einem Hynposetherapeuten, der alle möglichen (psychosomatischen Beschwerden) über das Unterbewusstsein behandelt. Darüber hinaus habe ich einen neuen Neurologen, der mir gerne über einen längeren Zeitraum L-Dopa geben möchte, um restless auszuschließen. Levodopa ist das Medikament. Kennt das jemand?

    Und wer von euch war nochmal bei Frau Philippsohn in Hannover? Untersucht die einen richtig bzw könnte die REGS klar ausschließen anhand ihrer Untersuchungen?

    Ich sage schonmal DANKE und hoffe auf eine hohe Rückmeldung;-))

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Genaue Symptome (Erfahrungsaustausch) zur weiteren Abklärung

    Beitrag  Waupi am Do Jan 14, 2016 6:05 am

    Hallo Vanessa,

    meiner Ansicht nach ist dein Ansatz falsch.

    Nachdem es RGS bisher noch nicht einmal als offizielle Diagnose gibt, gibt es auch kein sicheres haben, oder ausschließen.

    Tatsache ist, du hast Symptome von RGS.
    Das erklärt aber weder, ob das nun körperlich verursacht ist, oder psychisch.
    Das wirst du auch nicht durch aufzählen und/oder ausschließen von Symptomen herausfinden.
    Das ist scheinbar in allen Fällen ein wenig anders gelagert.

    Dieses Medikament vom Neurologen würde ich persönlich nicht wollen. Nicht, wenn es dir nur um die Symptome geht.
    Es gibt keinerlei sichere Hinweise darauf, dass das bei der Symptomatik helfen könnte.
    Ich gebe mich nicht als Versuchskaninchen her. Das Zeug hat viel zu viele massive Nebenwirkungen.

    LG
    Waupi

    Leeloo
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 43
    Anmeldedatum : 24.10.15

    Re: Genaue Symptome (Erfahrungsaustausch) zur weiteren Abklärung

    Beitrag  Leeloo am Fr Jan 15, 2016 9:13 am

    Hallo Vanessa,

    ich denke, dass es weder ein rein körperlicher noch psychischer Zustand ist /Auslöser gibt. Viel eher vermute ich, dass beides miteinander interagiert. ich bemerke, gerade in Stresssituationen 8die ich mir meistens selbst verabreiche(Kopfsache/Gedanken), dass sich die Symptome verschlimmern.  Momentan sind sie für mich noch nicht greifbar, sie übernehmen ebenso die Oberhand, wenn ich denke, dass ich entspannt wäre. Ich versuche in mich hineinzuhorchen und ein besseres (positives ) Körpergefühl zu bekommen. Das ist nicht einfach, aber nahe liegend, das Übel an der Wurzel zu packen ...

    -Erregung im Genitalbereich/ Ziehen an der Klitoris ähnlich der sex. Erregung trifft zu
    - KEINE spontanen Orgasmen oder Bedürfnis nach häufigem Sex trifft zu
    - keine Reizblase trifft nicht zu
    - komisches Gefühl in den Beinen (schwer zu beschreiben: pelzig leichtes Kribbeln auf den Schienbeinen und manchmal Füßen) hin und wieder, eher selten
    - Missempfindung bzw Druck zwischen Bauchnabel und Schamgegend (Gebärmutter?) das so unaushaltbar und intensiv werden kann, trifft nicht zu

    dass ich manchmal Angst habe, den Verstand zu verlieren und trifft hin und wieder zu

    Bitte bedenke, die Symptome sind vielfältiger Natur. Übereinstimmungen sind kein Beweis dafür, dass es das ist.

    Ich wünsche dir alles liebe und würde mich freuen, wenn du von deinen Arztbesuchen berichten würdest.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Genaue Symptome (Erfahrungsaustausch) zur weiteren Abklärung

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Sep 25, 2017 6:44 pm