Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Austausch

    Soffl089

    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 23.02.16

    Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Soffl089 am Di Feb 23, 2016 12:26 pm

    Hallo!
    Ungefähr seit ich 16 bin, verspüre ich sehr oft ein kribbeln, was mich regelrecht zur Selbstbefriedigung zwingt (bin jetzt 21). Das Problem ist, dass dieses Gefühl auch nach einem Höhepunkt nicht verschwindet, sondern sehr bald wieder kommt. Es sind zwar keine Schmerzen, trotzdem schränkt es mich soweit ein, dass es oft passiert, dass ich den ganzen Tag damit beschäftigt bin mich selbst zu befriedigen, ich kann dann Nichtmal aufhören wenn es richtig unangenehm wird. Ich habe dieses Problem v.a wenn ich versuche zu lernen, beim Fernsehschauen oder gleich im der früh. Sobald ich etwas unternehme, merke ich das Gefühl meist nicht mehr. Es schränkt mich jedoch soweit ein, dass ich zu Terminen zu spät komme, weil ich nicht aufhören kann oder eben das Lernen immer unterbrechen muss. Teilweise befriedige ich mich so lange, dass meine Beine schon taub werden, es ist auch schon passiert, dass ich anschließend beim aufstehen umgefallen bin deswegen. Ich habe dabei jedoch niemals sexuelle Fantasien und auch keine übermäßige Lust auf Sex. Ich habe dabei nicht wirklich Spaß, es ist eher belastend und es geht rein um dieses Gefühl, dass mich zur Selbstbefriedigung zwingt.
    Letzte Woche habe ich mich das erste Mal getraut darüber zu sprechen und zwar mit meinem Freund. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das Problem könnte körperlicher Natur sein, bis er mir das Restless Genital Symptom gezeigt hat. Dieses hat plötzlich auch viele andere meiner "Wehwehchen" erklärt, die für mich nie zusammen gepasst haben. Ich habe zB öfter Wachstumsschmerzen (welche vll keine sind, sondern auf das RLS zurückzuführen sind), und muss mich dann dehnen. Außerdem habe ich manchmal Zuckungen in den Beinen, oder wache kurz auf weil im Schlaf mein Körper zuckt. Abends habe ich zudem schon des öfteren Krämpfe in den Füßen. Ich trinke zwar auch sehr viel, aber trotzdem muss ich sehr oft auf die Toilette, auch immer nachts. Spannungskopfschmerzen kenne ich auch gut, und habe auf h das Problem, dass ich oft schlapp und müde bin.
    Ich habe auch gelesen, dass Kaffeunverträglichkeit sowie Magenprobleme auftreten können, was bei mir auch der Fall ist. Wobei ich nicht weiß wie das zusammenhängen sollte.
    Ich habe mich auf alle Fälle in vielen Dingen, die ich gelesen habe wiedergefunden.
    Die Symptome sind bei mir nicht so stark, dass ich keine Lebensqualität mehr habe, so wie ich es oft gelesen habe. aber vor allem dieser Drang zur Befriedigung ist schrecklich für mich und schränkt mich stark ein, auch wenn ich keine Schmerzen verspüre.
    Passt es denn trotzdem auf das Restless Genital Syndrom?
    Ich möchte jetzt auf jeden Fall versuchen etwas gegen mein Problem zu tun, bin mir aber nicht sicher welchen Arzt ich am besten aufsuchen sollte? Den Frauenarzt oder ist es sinnvoller gleich zu einem Neurologen zu gehen?
    Ich habe da ein bisschen Angst nicht ernst genommen zu werden bzw. einen Arzt zu erwischen, der keine Ahnung hat.
    Über eine Antwort von euch würde ich mich sehr freuen, ich bin total froh dieses Forum gefunden zu haben. Jetzt habe ich nicht mehr das Gefühl dass ich der einzige Mensch mit diesem Problem bin.
    Liebe Grüße,
    Soffl

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 66
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Waupi am Di Feb 23, 2016 2:20 pm

    Ich finde das klingt nicht nach RGS, sondern nach zwanghafter Selbstbefriedigung.
    http://www.dijg.de/pornographie-sexsucht-pornosucht/wenn-sex-zur-sucht-wird/

    LG
    Waupi
    avatar
    Nikkel
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 70
    Anmeldedatum : 28.08.13

    Re: Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Nikkel am Di Feb 23, 2016 4:51 pm

    Hallo Soffl089,

    mich würde interessieren, ob du dich eher in den Symptomen von Regs wiederfindest oder in dem Link von Waupi. Gib mal eine Rückmeldung. Wäre schon interessant.
    Wie ist es denn, wenn du dem Zwang der Selbstbefriedigung versuchst zu widerstehen? Dich dann ablenkst mit allem, was dich bisher ablenkte. Telefonieren, kaufen, Sport, raus aus dem Haus gehen oder oder...

    LG

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 95
    Anmeldedatum : 23.05.15

    Re: Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Aristocat am Di Feb 23, 2016 6:07 pm

    Hallo Soffl089,

    Du schreibst von mehreren Symptomen, die für ein RGS sprechen würden, die aber ärztlicherseits häufig keine oder nur wenig Beachtung finden.
    - Das Problem ist vor allem beim Fernsehen, Lernen und morgens. Das sagen hier Einige, je mehr Konzentration auf etwas, je heftiger die Gefühle, je mehr Ablenkung, umso weniger Gefühle.
    - Du hast Krämpfe in den Füßen, Zuckungen in den Beinen und wachst über Körperzuckungen sogar auf. Das spricht für ein hoch erregtes autonomes Nervensystem.
    - Das mit dem Dehnen aufgrund von Wachstumsschmerzen habe ich nicht so ganz verstanden. Das Dehnen, so als würde man praktisch auseinandergezogen, kenne ich auch. Das würde auch dazu gehören.

    Eine konkrete Diagnose kann natürlich nur ein Arzt geben. Ich würde erst zu einem Gynäkologen gehen, da so oder so erst festgestellt werden muss, ob gynäkologisch Alles in Ordnung ist. Ich würde den Bericht von Frau Dr. Philippsohn in Hannover ausdrucken und mitnehmen, oder schon vor dem Termin vorbei bringen, damit Du Deinen Verdacht irgendwie untermauern kannst. https://www.mh-hannover.de/fileadmin/kliniken/klinische_psychologie/downloads/Persistierende_genitale_Erregung_bei_Frauen_Veroeffentlichung_Sexuologie.pdf . Es ist im Moment der einzige deutsche Bericht, der mir spontan einfällt, alle anderen sind englisch. Frau Dr. Philippsohn diagnostiziert auch. Es wäre ja vielleicht auch mal eine Möglichkeit, dass Dein Gynäkologe mit ihr Kontakt aufnimmt und nachfragt, welche Unterlagen sie braucht. Natürlich vorausgesetzt, Du willst zu ihr fahren.

    Dass Du oft schlapp und müde bist, kann ich mir denken, denn so, wie Du im Moment lebst, ist das eine arge Belastung für den Körper.

    LG Aristocat


    Soffl089

    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 23.02.16

    Re: Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Soffl089 am Di Feb 23, 2016 10:16 pm

    Vielen Dank für die schnellen Antworten!
    Ich denke ja dabei nie an Sex und habe keinen Drang mit vielen Männern zu schlafen. Habe jetzt auch seit einem Jahr eine sehr gut laufende Beziehung und absolut keine Probleme Nähe zuzulassen, und auch unser Sexleben ist nicht beeinflusst von meinem Problem.

    Wachstumsschmerzen habe ich genannt, da ich bisher eben immer dachte das ziehen in meinen Beinen käme daher. Jetzt habe ich eben gelesen, dass dies ebenfalls ein System von RLS ist.

    Vielen Dank für den Tip, Aristicrat. Ich denke, ich werde gleich nächste Woche einen Termin bei meiner Frauenärztin ausmachen und den Text mitnehmen. Auch wenn ich hier noch nicht oft von diesem Drang zur Selbstbefriedigung gelesen habe, sondern mehr von Schmerzen, passt das RGS doch wirklich gut zu meinen Beschwerden.

    LG

    amaranth
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 07.10.15
    Ort : Westf.

    Deine Geschichte

    Beitrag  amaranth am Do Feb 25, 2016 6:13 pm

    Hallo Soffl89,

    lass Dir bitte von niemanden einreden, dass du ein Mastubierzwang hast. Deine Symptome passen sehr zum Restless genital. Auch wenn die Beschwerden unterschiedlich sein können. Ich könnte mir eher vorstellen, dass sich durch Regs ein Zwang zur Selbstbefriedigung entwickeln kann, da die Gefühle immer vor einen Höhepunkt zu stehen, unerträglich sind. Man hat den Wunsch Abhilfe zu schaffen, die Symptome sind dann aber immer bald wieder da.
    Es ist gut, wenn du dich deinen Ärzten anvertraust. Vllt. würde auch eine Psychotherapie helfen, da es schon sehr erleichternd ist, in dieser Situation mit jemanden, der ein Ernst nimmt zu reden.
    Setze nur nicht zu viel Hoffnung auf die Schulmedizin. Die hat auch nicht viel in Bezug auf Regs zu bieten. Auch alternative Heilmethoden habenschon bei einigen Verschlimmerungen hervorgerufen.
    Zwinge dich dazu, die Selbstbefriedigung einzustellen. Die macht es, wie du bereits erfahren hast, nur schlimmer. Vllt. kannst du Entspannungstechniken anwenden. Bewegung ist auch sehr gut. Aber man will ja auch nur mal ausruhen oder wie du, lernen und sich konzentrieren. Ich kenne das, es ist immer sehr schwer, sich nicht von Regs beeinflussen zu lassen.
    Mir hat gut getan oder Erleichterung bebracht, Regs anzunehmen, es zu akzeptieren und nicht mehr dagegen anzukämpfen. Es geht dadurch nicht weg, aber ich lebe zur Zeit damit leichter.
    Auch finde ich gut, dass du dich jetzt deinem Freund anvertraut hast. Das war sicher ein großer Schritt für dich.
    Lese dir auch alle Nachrichten von Aristocat durch. Sie macht darin auf eine andere Sicht von Regs aufmerksam. Mir hat es sehr weitergeholfen.
    Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft , dich damit auseinanderzusetzen. Und wenn ein Arzt dich nicht ernst nimmt, schieß ihn zum Mond und such einen besseren auf. Amaranth

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 66
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Waupi am Do Feb 25, 2016 8:12 pm

    Liebe amaranth,

    ein ziemlich sicheres Zeichen für einen Masturbationszwang ist es nicht aufhören zu können und deshalb sogar Termine zu verpassen.
    Das habe ich in Bezug auf RGS noch nirgendwo gelesen.
    Im Gegenteil, Beschäftigungen und Unternehmungen lenken ab und lassen die Symptome meist wenigstens kurzzeitig in den Hintergrund treten.

    Wenn der Zwang einen Orgasmus zu erleben so überhand nimmt, dass das soziale Leben leidet, dann ist das meiner Meinung nach nicht mehr ausschließlich durch RGS zu erklären.

    LG
    Waupi

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 95
    Anmeldedatum : 23.05.15

    Re: Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Aristocat am Fr Feb 26, 2016 11:53 am

    Hallo Soffl089,

    mir ist noch eingefallen, dass ich Dir noch sagen wollte, dass die Beine oft mit beteiligt sind, weil die Nerven des gesamten Genitalsystems bis zu den Knien gehen. Deswegen manchmal unerklärliche Probleme mit den Beinen.

    Auch ich würde Dir empfehlen, wenn immer möglich, aufzuhören zu masturbieren. Immer wieder haben Frauen gesagt, dass das die Symptome verschlimmert. Wenn meine Theorie einer Höchstbeanspruchung des autonomen Nervensystems stimmen sollte, dann wird das sowieso schon angekurbelte Nervensystem immer wieder auf's Neue stimuliert. Es ist die berühmte Katze, die sich in den Schwanz beißt.
    Ich weiß dass, je nachdem wie sich die Symptome gestalten, das sehr schwer ist, aber die Erleichterung durch einen Orgasmus ist ein Trugschluss.

    Für Deine nervlichen Probleme, Zuckungen, Krämpfe in den Füßen, ist ansich Magnesium erforderlich 400 - 800 mg am Tag. Vielleicht besprichst du mit Deiner Gynäkologin oder Deinem Hausarzt die Dosierung. Ebenfalls ein Vit. B - Komplex zum Schutz der Nerven. Das verändert nicht die Symptome, aber das Nervensystem muss enorm viel arbeiten und braucht entsprechend "Futter".

    LG Aristocat

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ich würde mich über die Meinung Betroffener freuen!

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 8:14 pm