Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    Ich habe große Angst.

    Austausch

    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 12:55 pm

    Hallo ihr Lieben
    Ich hoffe mir kann hier jemand helfen, ich bin 21 jahre alt leide und habe seit einigen Tagen die Symptome des RGS, es macht mir unfassbar große Angst da ich nicht mehr normal "leben" kann. Mein Studium hab ich erst vor 3 Wochen begonnen und plötzlich fällt es mir schwer in der Vorlesung zu zuhören weil mich dieses Kitzeln im unterleib quält. Ich habe seit ungefähr einem Jahr das Restless-legs-syndrom. Das kitzeln im Unterleib ist vergleichbar mit dem kitzeln in den beinen wie beim rls.. es ist so als ob ich kurz vor dem orgasmus stehe aber ein ekelhaftes Gefühl weil ich es garnicht möchte.. wenn ich mich selbst befriedige wird es besser sobald ich aufhöre beginnt es wieder. Heute war ich beim Frauenarzt, er hat mich untersucht und mit meinen Organen ist alles in Ordnung.. er hat mich dann nachhause geschickt ohne etwas zu verschreiben und sagte ich solle abwarten ob es von alleine verschwindet da ich es erst seit 3 Tagen habe. Er konnte jetzt keine bestimmte Diagnose stellen.. aber dennoch könnte es mit dem rls zusammenhängen. Zudem meinte er das eine Therapie erst mal schwer wird weil man dann von arzt zu arzt muss. Ich solle nochmal kommen wenn es nicht mehr weggeht. Ich bin einfach momentan fertig mit meinen nerven es verschwindet nicht ich habe es schon seit stunden und es macht mich Wahnsinnig, ich weiß nicht wie ich so leben soll bitte bitte hilft mir. Ich habe vorgestern und gestern abends wie gewohnt das restex gegen mein RLS eingenommen und dann festgestellt das das kitzeln in meinem unterleib verschwand. Vielleicht war es auch zufall keine Ahnung aufjedenfall konnte ich dann die nächte durchschlafen..Hat jemand vielleicht einfach einen rat für mich oder ein paar aufmunternde worte, ich kann leider mit niemandem darüber reden und fühle mich einsam. Vielen dank im vorraus..

    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 1:41 pm

    Eine Frage noch ich kriege in paar Tagen meine Periode, wie ist es während der periode ? Ich stelle es mir so schlimm vor und haben sehr angst.

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Waupi am Do Okt 27, 2016 1:43 pm

    Hallo Blume,

    also erstmal: Angst brauchst Du deshalb nicht haben.

    Und wenn Dir das Restex hilft, dann geht es Dir besser als uns anderen hier.
    Wir leiden darunter seit Jahren und nichts hilft.

    Leider sind die Ärzte ebenso ratlos und probieren nur aus.
    Wenn Du da also etwas hast, was Dir hilft, dann kannst Du Dich glücklich schätzen.

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Waupi am Do Okt 27, 2016 1:44 pm

    Bei mir ist es um die Periode herum immer etwas schlimmer.
    Wie man hier lesen kann, geht das auch anderen so.

    Was genau macht Dir denn so große Angst?

    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 2:04 pm

    Hallo Waupi erst mal danke das du geantwortet hast. Das mir das restex hilft ist eine Vermutung habe es grade genommen und warte ab ob sich was tut.. meine Periode beginnt in 5 Tagen dann ist es bei mir wohl so wie bei dir.. Ich habe große Angst davor ernsthafte psychische Probleme zu erleiden und in Depressionen zu verfallen weil es mich jetzt schon ziemlich fertig macht, auch das ich mein Studium nicht meistern werde ist einer meiner Ängste. Ich fürchte mich einfach nur davor kein normales Leben mehr zu führen..

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Waupi am Do Okt 27, 2016 2:23 pm

    Ich habe dazu schon einiges geschrieben.
    Es muss Dich nicht daran hindern, ein normales Leben zu führen.

    Dass Dich das jetzt überrumpelt und irritiert, ist völlig normal, aber es ist wirklich kein Grund durchzudrehen.

    Du alleine bestimmst wie sehr Du der Krankheit erlaubst, Dich in Deinem Leben einschränken zu lassen.

    Versuch mal Deine Beschwerden ganz objektiv zusammenzufassen.

    Mal abgesehen davon bestätigst Du ein Muster, das ich zu erkennen glaube: Stress, Erwartungsdruck, gemischt mit Neigung zu Panik.

    Man verfällt übrigens nicht einfach mal eben so in Depressionen bzw. wenn man schon Angst davor hat und meint, es kommen zu sehen,
    dann ist das nur Ausdruck von Angst.

    Und zwar keine Angst vor der Krankheit, sondern Angst zu versagen.
    Lass Dir das mal durch den Kopf gehen und frage Dich, wer Dich unter so großen Druck setzt.
    Du Dich selbst, oder jemand aus Deinem Umfeld.

    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 6:19 pm

    Ich quäle mich schon 10 Stunden jetzt damit und war eben im Krankenhaus die haben nichts gefunden konnten mir nicht helfen und haben mich heim geschickt. Restex hilft auch nicht. Wie kriegst du es hin so positiv zu bleiben waupi? Ich bin jetzt nach ganzen 10 Stunden am ende und nur noch am heulen.. ich verzweifele wirklich..

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Waupi am Do Okt 27, 2016 6:39 pm

    Mal ehrlich, Du schreibst, Du hast das jetzt seit 3 Tagen (oder seit 10 Stunden? Was denn nun?), warst in der Zeit beim Frauenarzt (so schnell einen Termin bekommen?), der gleich wusste was Du hast, hast hierher gefunden und warst inzwischen auch im Krankenhaus (Hut ab, das muss man hier erstmal schaffen innerhalb 4 Stunden), bist völlig verzweifelt und hast furchtbar Angst.

    Sorry, aber ich bin hier erstmal raus, ich weiß nämlich grad nicht, ob ich lachen soll, oder fragen, wen Du hier veräppeln willst.


    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 7:01 pm

    Nein tut mir leid wenn ich mich falsch ausgedrückt habe bin ziemlich aufgewühlt. Ich habe es seit drei Tagen aber nicht so heftig wie heute (heute hat es morgens um 10 uhr angefangen und geht nicht weg bist jetzt) bin dann gegen 12 los zum Frauenarzt, bei dem ich zum ersten mal war da meine im Urlaub ist, hab lange rumtelefoniert bist mich dann halt dieser arzt genommen hat. Bin hin habe lange gewartet und wurde dann genommen.. der hat mich Untersucht und nichts festgestellt organe sind alle in Ordnung. Daraufhin hab ich ihm meinen Verdacht geäußert das es dieses rgs sein könnte weil ich gestern abend gegoogelt hatte und die Symptome übereinstimmten. Habe ihm auch von meinem rls erzählt und er melnte die symptome (kitzeln) ähneln sich, hat mich aber ohne diagnose sonstiges heimgeschickt weil er nichts feststellen konnte. Diese seite kannte ich schon seit gestern und wollte heute Ratschläge haben weil der fa ja nichts feststellen konmte und ich verzweifelt war. Danach bin ich heute gegen 17 uhr los ins Krankenhaus weil ich es nicht mehr aushielt. Dort wurde blut abgenommen urin getestet und ein ultraschall gemacht und nun bin ich zuhause ohne Besserung und weiter am durchdrehen. Mich plagt die Angst das es nicht mehr verschwinden wird. Ich hoffe du hast mich verstanden bedanke mich trotzdem für deine hilfe tut mir leid für die missverständnisse aber ich erfinde hier wirklich nichts..
    avatar
    Nikkel
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 66
    Anmeldedatum : 28.08.13

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Nikkel am Do Okt 27, 2016 7:03 pm

    Wer akute Beschwerden hat kann sofort zum Arzt. Auch zu einem Frauenarzt. Und ins Krankenhaus kann man auch sofort. Dauert so lange, wie der Weg dorthin ist. Ich arbeite im medizinischen Bereich und habe so ziemlich die gleiche Erfahrung gemacht als Privatmensch. Sofort Gyn und ins Krankenhaus dann in der Nacht allerdings. Egal. Mich hat niemand abgewiesen. Ich hatte die Symptome zwar einige Zeit länger, ehe mich totale Panik überkam, aber ich habe dann genau so reagiert.
    avatar
    Nikkel
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 66
    Anmeldedatum : 28.08.13

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Nikkel am Do Okt 27, 2016 7:05 pm

    Ich finde es ätzend, dass sich Leidende hier seit ein paar Tagen ständig entschuldigen. Wofür bitte? Nichts und niemand muss sich hier entschuldigen. Für nichts.

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Waupi am Do Okt 27, 2016 7:12 pm

    Hier ist es kaum zu schaffen, innerhalb von 4 Stunden in einem Krankenhaus auch dran zu kommen inkl. Hin- und Rückfahrt.
    Zumal sie ja auch erst einmal abwarten wollte, ob das Medikament hilft.
    Nicht wegen einem "Kitzeln" im Intimbereich.

    Gegen 17 Uhr ins KH losgezogen (Fahrtweg?) und kurz nach 20 Uhr wieder gepostet?
    Unmöglich hier.
    Das schaffst Du hier nichtmal wenn Du mit dem RTW angeliefert wirst und beim Empfang festgestellt wird, dass Du im Grunde zwar panisch, aber sonst fit bist.

    Und wer da nach 3 Tagen so durchdreht (wenn das so stimmt), sollte sich eher mal auf eine Angsterkrankung untersuchen lassen.

    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 7:18 pm

    Danke Nikkel für deine Hilfe.. mir geht es wirklich einfach nur schlecht.. ich weiß nicht mehr weiter.

    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 7:19 pm

    Ich bin allgemein ein panischer Mensch, ich würde es gerne unter Kontrolle kriegen schaffe es aber nicht. Stundenlang ich ertrage es nicht mehr es verschwindet einfach nicht.. möchte hier niemanden angreifen aber ich kann echt nicht mehr.

    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Waupi am Do Okt 27, 2016 7:22 pm

    Nikkel schrieb:Ich finde es ätzend, dass sich Leidende hier seit ein paar Tagen ständig entschuldigen. Wofür bitte? Nichts und niemand muss sich hier entschuldigen. Für nichts.

    Und ich finde es ätzend,, wenn leidenden Menschen Hokuspokus angedreht werden und als Hilfe verkauft werden soll und ich fände es ätzend, wenn hier Fakes unterwegs sind, weshalb ich das abklären möchte.

    Wer sich gern so naiv gibt, das alles für völlig okay zu halten und wer im Netz jedem blind glaubt, auch wenn die Story nach typischem, Fake-Stil klingt (was nichts beweist, mich aber vorsichtig macht, deshalb die Nachfrage), kann sich gern verarschen lassen.

    Ich habe lange genug Erfahrung, um weder auf Beten und tolle Handgriffe reinzufallen, noch auf Leute, die mal eben in einem Forum spielen wollen.
    Du darfst mich aber gern ignorieren, wenn es Dir dann besser geht.


    Waupi
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 20.10.15

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Waupi am Do Okt 27, 2016 7:24 pm

    Blume234 schrieb:Ich bin allgemein ein panischer Mensch, ich würde es gerne unter Kontrolle kriegen schaffe es aber nicht. Stundenlang ich ertrage es nicht mehr es verschwindet einfach nicht.. möchte hier niemanden angreifen aber ich kann echt nicht mehr.

    Das solltest Du bei einem Psychiater abklären lassen, da könnte es einen Zusammenhang geben und die Chancen stehen gut, dass dann auch entsprechende Medikamente gegen Angststörungen helfen könnten.
    Wenn Du wirklich so wie Du hier auftrittst im KH eingelaufen bist, sollte Dir allerdings genau das dort auch so empfohlen worden sein.
    Erfahrende Ärzte erkennen Angststörungen meilenweit gegen den Wind.

    Blume234

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Blume234 am Do Okt 27, 2016 7:29 pm

    Ich habe garkeinen nerv oder sonst was eine fake Geschichte zu schreiben danke für deine Antworten.
    avatar
    ~Laila~
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 28
    Anmeldedatum : 16.10.16
    Ort : Frankfurt

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  ~Laila~ am Fr Okt 28, 2016 1:00 am

    Hallo Blume234,

    ich bin Laila, 27 Jahre alt und drücke Dich in Gedanken erst einmal ganz fest und möchte Dir zuerst einmal sagen, wie unfassbar mutig es von Dir war, dass Du sofort alles in Gang gesetzt hast, um Etwas gegen die Symptome zur unternehmen, Dich umgehend hast ärztlich beraten und untersuchen lassen und schließlich um Hilfe gebeten hast in diesem Forum. Herzlich Willkommen bei uns, es war die absolut richtige Entscheidung umgehend Mitbetroffene zu kontaktieren und um Rat zu bitten, Deinen Mut habe ich damals erst nach Jahren aufgebracht, Hut ab! Es tut mir von ganzem Herzen Leid, was Du gerade durchstehen musst....als es bei mir anfing, war ich so alt wie Du und stand mitten in der Prüfungsphase.. ich fühle so sehr mit Dir!

    Zuerst einmal: Du bist bei Weeeeitem nicht alleine mit dieser Problematik, auch wenn es Dir im ersten Augenblick so erscheinen mag, da das Regs leider nach wie vor weitestgehend unbekannt bzw. nicht vollständig erforscht ist, sämtliche Ärzte nur ratlos dreinschauen und es laut den Medien sehr selten auftritt (obgleich ich der felsenfesten Überzeugung bin, dass die Zahl der Dunkelziffer um ein Vielfaches höher liegt, als die Anzahl der gemeldeten Fälle, da das Restless Genital Symptom LEIDER nach wie vor ein extrem schambehaftetes Tabuthema ist). Wir alle brauchen uns für absolut Nichts zu schämen, es ist eine körperliche Störung wie jede Andere, für die Niemand Etwas kann und nur weil der Intimbereich betroffen ist, soll diese Symtomatik nicht salonfähig sein? Und das, obwohl Intimität ohnehin weltweit das Thema Nr.1 ist...

    Du leidest furchtbar, fühlst Dich alleine und auf Dich gestellt, hast Angst und bist der Verzweiflung nah. Ich verstehe Dich unglaublich gut und bin ganz, ganz nah bei Dir. ABER: Du brauchst keine Angst zu haben :-* <3

    Ich gebe Dir jetzt erstmal die Adresse, eines Neurologen aus dem Fachgebiet der Sexualmedizin in Hannover, der in meinem Fall erstmals mit dem Begriff Regs überhaupt Etwas anfangen konnte, mich sehr, sehr ernst genommen hat und die Diagnose Restless Genital Syndrom Schwarz auf Weiß diagnostiziert hat. Für mich war es damals eine unheimliche Erleichterung, einen Spezialisten gefunden zu haben, dem unsere Erkrankung geläufig ist und sie behandelt. Er erforscht das Regs seit vielen Jahren, ist erfahren und hat bereits in vielen Fällen die Symptome der Betroffenen lindern können. Er kann Dir vielleicht auch noch einmal den Zusammenhang zu Deinem RLS Symptom bestätigen. Hier ist ein Link zu seiner Webseite:
    https://www.mh-hannover.de/t_krueger.html

    Eine weitere sehr vielversprechende und äußerst seriöse Adresse, die ich erst vor wenigen Tagen ausfindig gemacht habe, ist die eines Arztes namens Dr. Echenberg, der weltweit Frauen und Männer mit Regs erfolgreich behandelt (leider im amerikanischen Raum, aber er bietet für den Anfang ein Skypegespräche an, das weitere Verfahren wird anschließend entschieden). http://www.instituteforwomeninpain.com/about-dr.-echenberg

    So schwer das auch klingen mag, atme erst einmal tief durch, setze Dich keinesfalls unter Druck, tu Dir Etwas Gutes und versuche wenn Du kannst, parallel zu Deinen Arztbesuchen bzw. Behandlung Folgendes, das mir Linderung verschafft: Saunagänge, oft heiß baden, Massagen, bleib körperlich in Bewegung mit Spaziergängen, Sport, Schwimmen etc. Nun das Allerwichtigste: So schwer wie das ist, versuche Dich einem engen Vertrauten zu öffnen, der Dich nicht nur anonym wie wir unterstützt, sondern Dir mit Leib und Seele zur Seite stehen kann. Glaube mir, es werden Dir erst einmal Steine vom Herzen fallen, sobald Du Dich geöffnet hast. Falls es Dir schwer fällt, kannst Du vielleicht derjenigen Person einen guten Artikel über das Regs zum besseren Verständnis in die Hand drücken, so habe ich das gemacht. Online gibt es auch auf Youtube Videos von Betroffenen, die über ihre Symptome sprechen. Nach sechs Jahren habe ich Erfahrung damit, wie Menschen auf unsere körperliche Störung reagieren und ich kann Dir sagen, von all meinen Vertrauten hat mich Niemand auch nur im Ansatz verurteilt, im Gegenteil sie waren allesamt tief erschüttert, waren sehr einfühlsam und verständnisvoll. Du musst aber vollstes Vertrauen zu dieser Person genießen. Ansonsten kann ich Dir raten, nicht den Rückzug anzutreten von Deinen sozialen Kontakten und Deiner Familie, Dich hier weiter auszutauschen und aktiv zu bleiben, damit der Fokus nicht nur auf die Symptomatik gerichtet ist, denn sie tritt ansonsten in den Vordergrund und Du gewährst ihr somit sehr viel Raum. WICHTIG: Vermeide zurzeit Stress von außen, Du bist Priorität und hast jetzt Vorrang.

    Ich würde, wenn es Dir weiterhin so schlecht geht vielleicht eine ambulante Psychotherapie in Erwägung ziehen, es kann einfach so gut tun mit einer neutralen Person über Dein Leid zu sprechen und erleichtert Dir vielleicht den Umgang mit dem Symptom und Deiner Angst, allerdings gibt es oft Wartelisten. Falls es sehr, sehr schlimm bleibt mit der Angst und Panik, gibt es psychosomatische Akutkliniken, die hilfreich sein können in völlig verzweifelten Notsituationen. Nimm mehrmals am Tag Beruhigingstropfen wie Rescue ein.

    Such Dir nur dieTipps heraus, die sich für Dich richtig anfühlen und mach Schrittchen für Schrittchen, setze Dich nicht unter Druck und halte Dir immer vor Augen: Es wird Dir nichts Schlimmes passieren, auch wenn das bekloppte Symptom quälend und störend sein kann, zumindest schläfst Du nachts und das ist mehr als GOLDWERT. Lies Dir im Netz keine panikmachenden Horrorgeschichten über das Regs durch okay?

    Ich bin da für weitere Fragen und Unterstützung. Und remember: Keine Angst mehr haben, wir halten zusammen Smile)) Woher kommst Du?

    Ganz liebe Grüße,
    Laila




    amaranth
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 07.10.15
    Ort : Westf.

    Ich habe große Angst

    Beitrag  amaranth am Fr Okt 28, 2016 5:22 pm

    Liebe Blume,
    es tut mir in der Seele weh, wie du hier angegangen wirst. Bitte mach dir nichts daraus. Ich möchte Leilas und Nikkels Kommentare unterstreichen. Du muß dich auch für nichts entschuldigen. Es tut mir sehr leid, dass du auch betroffen bist.
    Ich leide seit über einem Jahr unter Regs und anderen Symptomen. Am Anfang hatte ich furchbare Panikzustände und bin in der Psychiaterie gelandet. Meine Angstattacken sind mit Medikamenten beseitigt worden. Mit dem Regs lebe ich nun.
    Mir geht es nicht schlecht dabei. Es ist einfach nur nervend und zeitweise sehr anstrengend. Ich habe es akzeptiert, und lasse mich nicht davon beherrschen. Mein Leben läuft trotzdem gut.
    Ich lenke mich sehr viel ab, mit Bewegung, viel in der Natur spazieren gehen, Schwimmen, Walken, Handarbeit, Lesen(klappt aber nicht immer) Kontakte, Arbeit usw. Man muß ausprobieren, was in Frage kommt um das eigene Nervensystem zu Ruhe zu bringen.
    Regs ist dann zwar nicht weg, aber mein Fokus ist nicht mehr darauf gerichtet. Das Einschlafen ist sehr schwierig, ich nehme Schlaftabletten. Schlaflose Nächte tue ich mir nicht mehr an.
    Für dich ist es noch sehr neu, deshalb bist du überwältigt davon. Man kann sich aber an die Gefühle gewöhnen und lernen damit umzugehen. Es ist ein Prozess, der schon einiges in deinem Leben verändern kann. Habe bitte keine Angst davor. Und schäme dich vor allen Dingen nicht dafür.
    Vllt. hast du auch Personen, denen du dich anvertrauen kannst. Es ist eine enorme Erleichterung mit jemanden über seine Beschwerden zu sprechen. Auch der Austausch hier im Forum kann sehr hilfreich sein. Ich denke, dass die meisten Mitgliederinnen
    mit dir mitfühlen. Also habe keine Angst, dich hier auch weiterhin mitzuteilen, auszutauschen und uns von deinen Erfahrungen zu berichten.
    Alles ,alles Liebe für dich. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Zuversicht. Amaranth

    Vanessa29
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 11.07.14

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Vanessa29 am Di Nov 01, 2016 5:25 pm

    Hallo Blume,
    mein Mitgefühl! Am Anfang war es bei mir auch ein Schock und nur schwer zu ertragen. So habe auch ich eine Nacht in der Notambulanz der Psychiatrie verbracht. Und auch bei mir ging es in einer Prüfungsphase los und ich habe mich zu lange niemanden anvertraut und unter Stress und Druck nur noch funktioniert.

    Meine Tante hatte die selben Symptome während sie ihren totkranken Mann gepflegt hat, es ging nach ein paar Wochen aber wieder weg und sie sieht es auch im Zusammenhang mit einem überreizten Nervensystem,also Stress.
    Evtl gibt es einen bestimmen Typ Mensch bzw Prädisposition für diese Störung. Das kann man auch bei TMS nachlesen, wo übrigens auch einige wegen REGS geschrieben haben.

    Laila, das ist wirklich ein sehr feinfühliger, toller Beitrag von dir!!!
    Der hat selbst mir Kraft gegeben- ich hatte fast 2 Monate Ruhe vor REGS und jetzt nach meiner Periode geht es wieder los und das zieht mich echt wieder runter!


    LG Vanessa
    avatar
    ~Laila~
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 28
    Anmeldedatum : 16.10.16
    Ort : Frankfurt

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  ~Laila~ am Mi Nov 02, 2016 8:37 pm

    Danke ganz lieb von Dir, wir stehen das alle gemeinsam irgendwie durch....!:-*

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ich habe große Angst.

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Sep 25, 2017 6:37 pm