Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    "Kopfschmerzen im Becken", TRE-Training und PSOAS-Training

    Austausch

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.05.15

    "Kopfschmerzen im Becken", TRE-Training und PSOAS-Training

    Beitrag  Aristocat am Di Jan 03, 2017 10:54 am

    Vielleicht lest Ihr hier mal den letzten Beitrag von Lena12. http://www.pudendalhope.info/forum/viewtopic.php?f=84&t=7752
    Sie berichtet über das Buch "Kopfschmerzen im Becken" von David Wise (s. amazon, in der Kindl Vorschau sagt der Autor schon Einiges über seine Sichtweise), die Pohl Therapie, kann man googeln und ist eine interessante Körpertherapie. Alle sind langwierige Körpertherapien, aber, wie es scheint, hilfreich.
    Da ich auch RGS in den Bereich der Schmerzerkrankungen verorten würde, könnte das auch für die hier Betroffenen hilfreich sein. Normalerweise haben wir eine Mixtur auch sexuellen Gefühlen und Schmerz und nur die Qualität der Gefühle ist eine andere, nicht aber ihre Intensität.

    Dann habe ich noch ein TRE - Training (Trauma and Tension Release exercise) ausfindig gemacht von einem Dr. David Berceli. Auf youtube und auch sonst ist viel darüber zu finden. Wie Peter Levine ist auch er der Ansicht, das wir verlernt haben, ein Zittern zu entwickeln, um Stress "weg zu zittern", so wie Tiere das machen. Er aktiviert diesen Tremor wieder, wodurch dann am Ende Entspannung entsteht.

    Nun, wer Lust hat, kann sich mal umschauen.

    Allen ein gutes und vor allem besseres neues Jahr,
    Aristocat


    Zuletzt von Aristocat am Di Jan 03, 2017 11:09 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.05.15

    Re: "Kopfschmerzen im Becken", TRE-Training und PSOAS-Training

    Beitrag  Aristocat am Di Jan 03, 2017 11:08 am


    Habe noch etwas vergessen.

    In den letzten Jahren wird der PSOAS-Muskel immer aktueller. Googeln, es gibt viele Abbildungen im Internet.
    Er ist so interessant, weil er mit vielen anderen Muskeln verbunden ist, u.a. dem Beckenboden. Auch wird er der seelische Muskel genannt und ist wohl an dem Zusammenhang unserer körperlichen und psychischen Verfassung beteiligt.

    Jo Ann Staugaard-Jones hat das Buch "PSOAS-Training" geschrieben.

    Da ich weiterhin glaube, dass sich unsere Gefühle nicht "wegreden" lassen, sondern nur über achtsame Körperlichkeit verbessern lassen, was zugleich auch bedeutet, sich zu erden, könnten solche Trainingsprogramme hilfreich sein. Die Psychosomatik fortschrittlicher Wissenschaftler und Therapeuten geht mehr und mehr diesen Weg.

    Probieren geht über studieren.

    LG Aristocat

    Aristocat
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.05.15

    Re: "Kopfschmerzen im Becken", TRE-Training und PSOAS-Training

    Beitrag  Aristocat am Di Jan 03, 2017 11:18 am


    Hier der Link zum Buch: https://www.amazon.de/Psoas-Training-Lendenmuskel-k%C3%B6rperlichem-emotionalem-Wohlbefinden/dp/3767911809/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1483441974&sr=8-1&keywords=PSOAS+Training

    Es gibt auch bei youtube Trainingseinheiten zum PSOAS. Sie kommen meist aus dem Yoga, und ich finde sie teilweise sehr heftig. Vielleicht erst einmal etwas sanfter vorgehen und sich zu dem Muskel kundig machen, wenn man denn das Training versuchen will.

    Aristocat

    Gesponserte Inhalte

    Re: "Kopfschmerzen im Becken", TRE-Training und PSOAS-Training

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Sep 25, 2017 6:40 pm