Das Restless Genital Syndrom

Wir helfen einander


    Noch ein Opfer

    Austausch

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Mi Jun 07, 2017 2:20 pm

    Blöde Frage, aber jemand von euch schon in Erwägung gezogen, mit Cannabispräparaten zu arbeiten?

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Mi Jun 07, 2017 2:23 pm

    Hier ein Ausschnitt aus einem Bericht.

    Bioaktive Cannabinoide entfalten entzündungshemmende Wirkungen. Marihuana kann in äußerlich aufzutragenden Cremes verwendet werden, um neuropathische Schmerzen oder Kribbeln in Händen und Füßen zu lindern. Cannabis hilft gegen das diabetisch bedingte „Restless-Legs-Syndrom“ (RLS), sodass die Patienten besser schlafen können. „Den Patienten wird empfohlen einen Vaporizer zu verwenden oder Cannabis zu rauchen, um besser einschlafen zu können.“

    Studien zeigen, dass THC die Folgen der Insulinresistenz weitgehend aufhebt. Die Ergebnisse stützen frühere Erkenntnisse, wonach das Rauchen von Cannabis den Blutzuckerspiegel von Diabetikern senkt (Gallant, Odei-Addo, Frost, Levendal, 2009).

    Cannabidiol schützt die retinalen Neuronen, indem es die Glutaminsynthetase-Aktivität auch im Falle einer Diabeteserkrankung aufrechterhält. Im Rahmen neuerer Forschungen über die Modulation der Cannabinoidrezeptoren im menschlichen Körper fand Dr. Gregory I. Liou, ein Molekularbiologe des Medical College von Georgia heraus, dass Cannabidiol (eine Cannabisverbindung) das Überhandnehmen durchlässiger Blutgefäße in den Augen, das mit diabetischer Retinopathie einhergeht, verhindern kann. In den Vereinigten Staaten stellt die diabetische Retinopathie, die als Hauptursache für Erblindungen gilt, für mehr als 16 Millionen erwachsene Amerikaner ein großes Gesundheitsproblem dar.

    Dr. Lious Arbeit, die 2006 in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift American Journal of Pathology veröffentlicht wurde, legt den Schluss nahe, dass Cannabidiol bei diabetischen Tieren die destruktiven Wirkansätze aufbrechen kann.

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Mi Jun 07, 2017 3:00 pm

    Danke DestinyHope Very Happy

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Mi Jun 07, 2017 4:03 pm

    Ja Laughing
    Ich hab nen Joint zu Hause liegen seit Wochen.
    Hab Schiss vorm ausprobieren. Lach
    Ich bin so ein schisser]

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Mi Jun 07, 2017 7:03 pm

    haha das is nicht so schlimm Smile

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Mi Jun 07, 2017 7:57 pm

    Ich wär echt mal neugierig ob es hilft bei dir. Warum genau traust du dich nicht?

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Mi Jun 07, 2017 9:28 pm

    DestinyHope schrieb:Ich wär echt mal neugierig ob es hilft bei dir. Warum genau traust du dich nicht?



    Du lachst
    Was wenn ich noch mehr depri bekomm?
    Was wenn's gut wirkt?
    Kann doch nicht dauer kiffen clown

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Mi Jun 07, 2017 10:57 pm

    Sorry war nicht so gemeint.

    Das glaub ich bestimmt nicht. Patienten mit Parkinson hilft es extrem.

    Man muss ja nicht gleich nen joint rauchen, gibt auch Tropfen, die nicht high machen und legal sind.

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Mi Jun 07, 2017 11:01 pm

    CBD Hanföl - Anwendung und Dosierung

    CBD Hanföl - Anwendung und Dosierung
    CBD-Öl ist ein Hanfextrakt aus legalen Hanfsorten, welcher einen Cocktail heilsamer
    Cannabinoide enthält, insbesondere CBD - Cannabidiol. THC ist in der gesetzlich erlaubten,
    homöopatischen Konzentration bis 0,2% enthalten.

    CBD - wie es im Körper wirkt

    CBD (Cannabidiol) ist einer der in Hanf enthaltenen Cannabinoide. CBD wirkt vor Allem auf die CB1-
    Rezeptoren (die im Gehirn) und zwar so, dass er sie vor Aktivierung schützt. Damit beruhigt es praktisch das Nerven- und
    Immunsystem. Deshalb hilft CBD bei nervlichen und psychischen Problemen und Autoimmunkrankheiten,
    welche im Grunde übermäßige Reaktionen des Immunsystems sind.

    CBD - bei welchen Problemen es hilft:

    CBD kann laut zugänglichen Studien einen Einfluss bei der Behandlung folgender Krankheiten haben:

    • Beklemmungserscheinungen und posttraumatischer Stress
    • Schizophrenie
    • Epilepsie
    • Krebs
    • Diabetes
    • Fettleibigkeit
    • Nervenkrankheiten
    • Dystonie und Dyskinesie
    • Sucht
    • Unwohlsein und Brechreiz
    • BSE
    • Alzheimer Krankheit
    • Ischemie
    • Entzündungen
    • Hepatitis
    • Beschädigungen von Gehirn und Leber
    • Sepsis
    • Hautkrankheiten
    • Allergien und Asthma
    • Schlafstörungen
    ....

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Do Jun 08, 2017 10:52 am

    Alles gut. Very Happy
    Musste selbst schmunzeln.

    Der Ansatz ist gar nicht verkehrt.
    Sonst hätt ich mir ja die Tüte nicht besorgt. Lach
    Was nimmst du gerade dagegen?
    Und hilft es?

    Ich versuch seit gestern Lyrica.
    Kann mir jemand sagen ab wann man merkt das es hilft?

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Do Jun 08, 2017 12:50 pm

    hihi

    Ich denke es hilft besser als alles andere

    Nehm zur Zeit Seropram und Sifrol, setz sie aber in ein paar Wochen ab weil ich das Zeug nichtmehr nehmen will und glaub dass ich solang ich das nehme keine Fortschritte machen kann.

    Hat ne eigentlich geholfen, manchmal besser, manchmal schlechter, glaub aber eher das war der Placeboeffekt.

    Versuchs zwischendurch immer wieder mal mit Vitamin B12 und Naturprodukten weil ich meinen Körper mit dem Zeig nicht länger vergiften will...

    Nein sorry, noch nie genommen

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Do Jun 08, 2017 1:01 pm

    Dopamin bringt bei mir leider gar nix.



    Ist es bei dir auch permanent?
    Bei mir gehts schon eine Viertel Std nach dem aufstehen los.
    Zum Kotz.. .

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Do Jun 08, 2017 3:04 pm

    Ja bei mir is das für die Restless legs.

    Jep bei mir dauerhaft obwohl ich schon Phasen hatte wo ich fast nix spürte

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Do Jun 08, 2017 4:50 pm

    Ich drei Jahre ohne Unterbrechung pale

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Do Jun 08, 2017 9:20 pm

    Machst du eigentlich häufig SB?

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Do Jun 08, 2017 9:30 pm

    DestinyHope schrieb:Machst du eigentlich häufig SB?
    Nein nimmer.
    Der Drang war am Anfang extrem.
    Jetzt ist es so, dass ich für mich ganz darauf verzichte und es mir damit besser geht.
    Denn wenn ich mir dann doch mal was gönn (grins) bereu ich es am volgetag sofort.

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Do Jun 08, 2017 11:12 pm

    DestinyHope hast du gewusst das man das Hanföl ohne Probleme bestellen kann und auch selbst herstellen.
    War überrascht.

    DestinyHope
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 02.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  DestinyHope am Fr Jun 09, 2017 10:19 am

    Hast du dann auch garkeinen Sex mehr?

    Ja kannst du ohne weiteres kaufen und für den eigenen Gebrauch selbst herstellen Smile

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Fr Jun 09, 2017 12:37 pm

    Jup
    Kaum
    Da ich mittlerweile geschieden bin passt das. Grins
    Bin mit mir so beschäftigt das was neues eh nicht funktioniert.
    Erklär mal dem neuen was du hast. Lach

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Fr Jun 09, 2017 1:15 pm

    Ist es bei dir eigentlich auch permanent?

    Lara2905

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 27.10.16

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Lara2905 am Mo Jun 12, 2017 8:30 pm

    Hallo DestinyHope!
    Sehr interessant, dass du auf CBD kommst. Nehme es seit ca. 2 Wochen, allerdings in einer sehr geringen Dosis 4x 1 Tropfen.
    Es ist etwas schwer zu sagen, ob es gut wirkt, da meine Symptome seit Anfang Mai sehr selten auftreten. Erst seit ca. 1 Woche treten sie wieder öfter auf - leider Crying or Very sad Da könnte ich noch nicht sagen, dass es mir besser ginge.
    Wirst du es auch ausprobieren?

    @Sophie: Wie gehts dir mit Lyrica?

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Di Jun 13, 2017 1:29 am

    Hey Lara
    Also ich bin bei Tag vier und denke schon das es etwas bringt.
    Ist aber noch nicht optimal.
    Bin morgen nochmal bei meiner Hausärztin um weiteres zu besprechen.
    Zwecks raufdosierung.
    Es macht def. ruhiger.
    :-)

    Sophie1980
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 14.05.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Sophie1980 am Di Jun 13, 2017 6:46 pm

    Hey ihr Lieben.
    Gestern entdeckt...
    Artikel von 2016



    Die persistierende genitale Erregungsstörung beschreibt eine ungewollte starke sexuelle Dauererregung. Per Zufall entdeckten Forscher nun eine neurologische Ursache für das Syndrom.

    In einer Studie zur operativen Behandlung von spinalen meningealen Zysten litten elf Frauen der insgesamt 1045 Patientinnen unter einer andauernden genitalen Erregungsstörung (persis tent genital arousal disorder, PGAD). Acht von ihnen wiesen Tarlov- Zysten auf (im Schnitt drei pro Patient), die übrigen Frauen andere Zystenformen.
    Bei allen komprimierten die Zysten die Sakralnervenwurzeln und gingen mit entsprechenden Radikulopathie-Symptomen einher, wie Taubheit oder Schmerzen, Blasen- oder Verdauungsstörungen. Nach dem Dekompressionseingriff befragte man die Patientinnen zum Status ihrer PGAD. Bei sieben Frauen war die Dauererregung verschwunden, bei dreien hatten sich die Symptome deutlich verbessert und in einem Fall blieben sie unverändert. Bei Patientinnen mit persistierender genitaler Erregungsstörung, besonders wenn auch Anzeichen einer Radikulopathie vorliegen, lohnt sich daher ein MRT der Lumbalregion. OH
    avatar
    Nikkel
    Neuling
    Neuling

    Anzahl der Beiträge : 70
    Anmeldedatum : 28.08.13

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Nikkel am Mi Jun 14, 2017 2:37 pm

    Hallo ihr lieben Mitleidenden,

    ich möchte ja nur ungern dazwischen grätschen, aber einige von uns hier - einschließlich ich - haben sich dieser Untersuchung bereits unterzogen. Ohne positiven Befund. Lest euch doch mal durch die einzelnen Foren durch. Das mit den Zysten ist hier nicht neu. Das wurde schon vor langer Zeit gepostet.
    Nichtsdestotrotz solltet ihr euch wirklich darauf untersuchen lassen, um einfach alles auszuschließen.
    avatar
    Nettermensch

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 12.06.17

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Nettermensch am Mi Jun 14, 2017 5:45 pm

    Hallo, ich hoffe das ist nicht zu sehr vom Thema ab.
    Zu welcher Art Arzt muss man überhaupt für diese Untersuchung gehen?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Noch ein Opfer

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 8:18 pm